Über die Welt und ihre Bewohner

Worte und Orte – Ein Lexikon

Ein Verzeichnis aller bisher in den Geschichten direkt vorgekommenen, speziellen Begriffe. 

Gahlaria

Auch bekannt als Kontinent der starken Winde, ist Gahlaria einer der fünf grossen Landmassen in der Welt der Menschen. Angeblich hiess der Kontinent in den ersten Tagen lediglich „Gahl“. Die Seefahrer des südlichen Grossreiches hängten dem Kontinent aber ein etwas böse gewolltes „Aria“ an, welches sich dank ihrer Weltkarten bald als offizielle Schreibweise durchgesetzt hat.

Goldfeld

Ein Stadt in Feldland, die trotz ihrer eher kleinen Grösse ein Zentrum des Handels und der Feldwirtschaft werden konnte. Einige sagen, ihr Name käme von den satten Weizenfeldern rundherum. Andere glauben, er drücke die Loyalität zu Aurena aus.

Gundra

Als Zentrum des goldenen Reiches der Menschen bekannt, bildet Gundra ein Land im Osten. Seine Bewohner sind sehr stolz auf ihr Reich, seine blühenden Beziehungen und üppigen Reichtümer. Einige andere Länder schauen Gundra und seine vielen Burgen und Wehranlagen jedoch mit Argwohn an. Schliesslich war es das mächtige Gundra, das beim Übertritt der Zwischenwesen nur wenige auf ihrem eigenen Land behalten und ihnen stattdessen die Fläche anderer Reiche zur Verfügung gestellt hat, und auch schon davor immer wieder Kriege begonnen hatte.

Gäa und Gäadun

Eine der drei Urmächte der Welt. Gäa, auch die Allmächtige genannt, repräsentiert die Existenz allen Seins selbst und den Ursprung der Welten. Sie ist diejenige, die das Yarr besiegt und eingesperrt hat, nun körperlos über alles wacht und in ihrem Reich Gäadun alle reinen und hellen Seelen empfängt, bis sie wieder in die Welten hinausgeleitet werden. Sie ist die Meisterin der hellen Magie und des Schimmers und wird nach einigen Legenden erst wieder am Ende aller Tage erscheinen, wenn entschieden wird, ob wieder sie siegt oder das Yarr alles verschlingen wird.

© 2020 Nickel Kyllacuren