IL_MAP.jpg

So erfüllt von Schimmern und der Magie doch so fern, ein Widerspruch in sich selbst sind die niederen Lichtwesen. Eine Ausnahme in der Regel und vielleicht gerade deswegen fühlen wir Menschen uns ihnen so nahe?

Lithanekin

Die kleine Gruppe der Lithanekin, mit "Seelenlose Lichtwesen" zu übersetzen, befindet sich deutlich am hellen Ende des Seelengrads, besitzt aber keine eigene aktive Magie. Tatsächlich scheinen die Lithanekin sogar direkt Schwierigkeiten damit zu haben und werden darum von anderen manchmal abwertend als die Menschen unter den Lithan bezeichnet.

Murphanin [Erdleute | Zwerge]

Bis auf ihren Körperbau und ihre relativ eigene Kultur unterscheiden sich die Murphanin kaum von Menschen und wohl gerade deswegen stehen sie ihnen und den Elfen nahe und verachten hingegen die hohen Zwischenwesen. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, zum einen das Wissen alter Welten und Zeiten zu bewahren und zum anderen aber auch den Fortschritt zu suchen. Obwohl sie selbst über keine Magie verfügen, sind sie stark in den Handel mit magischen Objekten involviert. Man kann eine Murphanic eigentlich überall auf Vvasta antreffen, einige unter Menschen, andere mehr unter sich in unterirdischen Städten. Mit Saromur haben sie sich im grossen Gebirge Gahlarias und Luriciellas ein besonders bekanntes, eigenes Reich geformt.


Wispalen [Lichtgänger | Elfen]

Bis auf ihre spitzen Ohren und ihre relativ eigene Kultur unterscheiden sich die Wispalen kaum von Menschen und wohl gerade deswegen stehen sie ihnen und den Zwergen nahe. Sie sind teilweise zynisch gegenüber der Magie und den hohen Zwischenwesen, teilweise trauern sie diesem verlorenen Erbe nach und versuchen zumindest in der Form von Zaubern und magischen Objekten einen Teil der alten Welt zu bewahren. Man kann eine Wispale eigentlich überall auf Vvasta antreffen, zwei im Zusammenhang mit ihnen besonders bekannte Länder sind aber Anahchi und Thanien.

IL_11_G02.jpg

© 2020 Nickel Kyllacuren