Über die Welt und ihre Bewohner

Die mächtigste aller Zahlen ist die Drei und in Zzhas Reihen bilden viele Gottheiten Triaden. Die zwei wichtigsten davon, die Trias-Gottheiten genannt, Verbinden die Qualitäten aller Lebewesen und ihrer Zustände.

Die Trias-Gottheiten

Die Trias-Gottheiten bestehen aus zwei Trios von Gottheiten, die gemeinsam in Zzha wirksam sind. Sie beschäftigen sich mit den Eigenschaften von Herz, Kopf und Seele, deren Gleichgewicht einen guten Fluss der Magie ermöglicht.

 

Sanderen

[Die schützende Hand | Frieden, Schutz, Gerechtigkeit, Kopf | Taube | Beryll | Narzisse | weisse Traube]

Sie ist die Überbringerin des Friedens, Beschützerin der Schwachen und die Sängerin des freien Kopfes. Sie ist eine Schutzgöttin und reagierende Persönlichkeit, die auf Sterbliche aufpasst, aber auch streng über sie urteilt. Gemeinsam mit Dinia und Iiroke bildet sie das Trio der kümmernden Göttinnen. In Caelle wird sie als solche besonders stark verehrt. Sie streitet oft mit ihrer jüngeren Schwester Jo, ohne sie kann sie aber nicht effektiv arbeiten. Der niedere Gott Schewi ist ihr Sohn.

Jo

[Die wachende Hand | Kampf, Jagd, Mut, Herz | Katze | Granat | Amaryllis | rote Traube]

Sie ist die Überbringerin der Energie, Jägerin der Starken und die Sängerin des freien Herzes. Sie ist eine Kriegsgöttin und agierende Persönlichkeit, die Sterbliche im Kampf begleitet, ihnen aber auch verzeiht und vor Ungerechtigkeiten bewacht. Gemeinsam mit Dinia und Laana bildet sie das Trio der kämpfenden Göttinnen. Sie streitet oft mit ihrer älteren Schwester Sanderen, ohne sie kann sie aber nicht effektiv arbeiten. Die niedere Göttin Arla ist ihre Tochter.

Iiroke

[Die ruhende Hand | Schlaf, Träume, Sinne, Seele | Motte | Amethyst | Lavendel | Mandel]

Sie ist die Überbringerin der Träume, Botschafterin der Sinnlichkeit und die Sängerin der freien Seele. Sie ist eine Göttin von Zyklen und Kreisläufen und hilft Sterblichen bei Schmerzen, die nicht auf dem Körper sichtbar sind. Gemeinsam mit Dinia und Sanderen bildet sie das Trio der kümmernden Göttinnen, gleichzeitig bildet sie das Gleichgewicht zwischen Sanderen und Jo und befindet sich selbst aber in einer Dualität mit der Göttin Laana. Sie ist eine so entspannte und gemütliche Göttin, dass sie selbst mit den meisten Schemenwächtern und dem Dvarrnuv angeblich gut auskommt.

Ragna

[Die suchende Hand | Zahlen, Apparate, Zukunft, Kopf | Krebs | Jade | Ringelblume | Nektarine]

Er ist der Überbringer des Wissens, Sucher der Zukunft und Sprecher des starken Kopfes. Er ist ein Gott der Gedanken und der Wissenschaft und gerade deswegen würde er jede noch so waghalsige Idee seiner Liebsten Dinia erfüllen. Zusammen mit Zowl und Laana bildet er das Trio der faktischen Gottheiten. Er ist der ältere Bruder von Sakkou und Phojecius und kann nie mit Iiroke einer Meinung sein. Der junge Gott Läke ist sein Sohn.

Sakkou

[Die geniessende Hand | Farben, Werkzeuge, Gegenwart, Herz | Schmetterling | Zoisit | Tulpe | Pflaume]

Er ist der Überbringer der Empathie, Geniesser der Gegenwart und Sprecher des starken Herzes. Er ist ein Gott der Emotionen und der Weltlichkeit und war eins der Göttin Cupa sehr nahe, geniesst sein Leben aber auch ohne sie in vollen Zügen. Zusammen mit Zowl und Phojecius bildet er das Trio der fiktionalen Gottheiten. Er ist der mittlere Bruder zwischen Sakkou und Phojecius und versteht sich mit allen gleich gut oder schlecht ausser seiner geliebten Tochter Xandra.

Phojecius

[Die bewahrende Hand | Worte, Kunstwerke, Vergangenheit, Seele | Schnecke | Muskovit | Hyazinthe | Aprikose]

Er ist der Überbringer der Inspiration, Bewahrer der Vergangenheit und Sprecher der starken Seele. Er ist ein Gott der Kreativität und der Freuden und befindet sich in einer intensiven Beziehung mit dem niederen Gott Midal. Zusammen mit Zowl und Sakkou bildet er das Trio der fiktionalen Gottheiten. Er ist der jüngere Bruder von Ragna und Sakkou und verfolgt gespannt jeden Streit zwischen Sanderen und Jo.

© 2020 Nickel Kyllacuren