Machina Limbus

Projekt: Animation, Propädeutikum

Rolle: Storyboard, 3D, Video, Fotographie

Die Digitalisierung des menschlichen Gehirns führte zum Feststecken in einem Loop. Ähnlich einem klassischen Shooter müssen Waffen und andere Items gesammelt, Gegner und Hindernisse überwunden und Level durchquert werden. Die oftmals gemeinen und plötzlichen Gefahren werden durch die Mechanik des "Reboots" nach dem Tod erkannt und ausgetrickst.

Da dieses Projekt meine erste Arbeit im 3D-Bereich war, konzentrierte ich mich stark auf Atmosphäre und Videoschnitt. Alle Texturen sind im Areal der ZHdK aufgenommene Oberflächen, um dem Spiel eine spezielle, old-school Wirkung zu verleihen.

Jahr: 2014